Herzlich willkommen auf der Internetseite des Barther Heimatvereins!

Spende vom SV Barth für das Barther Kinderfest


Am 1. Mai lud der Sportverein Barth 1950 e.V. zum Heimspiel gegen den Fussballsportverein Kritzmow.
Bei strahlendem Sonnenschein und zahlreichen Besuchern spielte sich der SV Barth 1950 e.V. mit 5:2 zum Sieg.
Zum Schluss gab es eine tolle Überraschung für den Barther Heimatverein e.V., denn bei dem heutigen Spiel wurde auf den Eintritt verzichtet.

Stattdessen wurden die Besucher gebeten für das 194. Barther Kinderfest am 18. Juni 2022 zu spenden.
Eine unglaubliche Summe von 326,-€ konnte der Präsident des SV Barth 1950 e.V. Marco Schwarz
dem Vorsitzenden des Barther Heimatvereins e.V. Mario Galepp übergeben. Wir danken allen fleißigen Spendern.

Ein großes Dankeschön auch an den Trainer Denis Ulbricht der 1.Männermanschaft des SV Barth 1950 e.V.
und dem verletzten Kapitän Tom Zilian, dem wir gute Besserung Wünschen.

❤ Danke ❤ Danke ❤ Danke ❤


Vorbereitungen für das 194. Barther Kinderfest laufen auf Hochtouren

Das 194. Barther Kinderfest rückt in greifbare Nähe - am Samstag, dem 18. Juni 2022 findet es nach 2-jähriger Zwangspause wieder statt.

Da die Haustürsammlung in diesem Jahr entfällt sind dafür in vielen Barther Geschäften Sammelboxen aufgestellt.

Freut euch auf einen tollen & erlebnisreichen Tag. Los geht es wie gewohnt um 9:00 Uhr auf dem Markt, anschließend gibt es ein buntes Treiben mit Spiel & Spaß in den Barther Anlagen.

Für das Abendprogramm sorgt die Band "Zeitflug".



Liebe Vereinsmitglieder, Förderer, Sponsoren und Freunde des Barther Heimatvereins,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Auch in diesem Jahr ruhte fast das komplette Vereinsleben. Wir hoffen sehr, dass wir im Jahr 2022 wieder voller Tatendrang starten können. Besonders das Barther Kinderfest fehlt den meisten Barthern und Gästen der Stadt.

Auch auf unsere monatlichen Treffen wollen wir im kommenden Jahr aufbauen.

Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.
Bleiben Sie gesund und bis hoffentlich bald.

Im Namen des Vorstandes des Barther Heimatvereins e.V.

Mario Galepp & Holger Friedrich
Vorsitzender stellv. Vorsitzender


Artikel "30 Jahre Barther Heimatverein" im Magazin der Stadtwerke Barth

  Artikel als PDF herunterladen


Gesicht des Tages



Buchpräsentation "LandeBarth" Band 13


Am 24.11.21 durften wir nun den 13. Band Lande Barth Geschichte(n) der Öffentlichkeit im wunderschönen Wappensaal vom Hotel Stadt Barth präsentieren. Vielen Dank dafür an Angelique Tedsen, derGeschäftsführerin des Hotels mit ihrem Team. 2008 wurde die Idee zu dieser Buchreihe geboren. 2009 gab es dann den Band 1. Dazu kommt der Sonderband zum 190.Barther Kinderfest und der Sonderband 20.Jahre Bibelzentrum Barth. Danken möchten wir allen Autoren, die seit 13 Jahren mit ihren Geschichten diese Buchreihe am Leben halten und ihr immer wieder Leben einhauchen. Der Dank richtet sich auch an die Sponsoren dieser Buchreihe, ohne die wir dieses Projekt nicht stemmen könnten. Der größte Dank geht an alle Interessierten an Barther Geschichte, denn die Leser sind es, die uns zum weitermachen animieren. Danke an den Verlag Redieck & Schade GmbH aus Rostock, für 13 Jahre tolle Zusammenarbeit und ja fast schon familiäre Freundschaft. Wir sind optimistisch, dass wir es auch im nächsten Jahr hinbekommen und es dann heißt: " Lande Barth 14" ist da.

Ein besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr der Besuch der in Barth geborenen Schauspielerin Karyn von Ostholt-Haas. Sie gab der Veranstaltung ein wenig Glanz und Glamour ala Hollywood. Bevor es zur Buchpräsentation ging, konnte Sie noch einmal durch Barth streifen und einige Orte aufsuchen, wo Sie zu Hause war. Besonders beeindruckt war Sie über unser kleines-feines Museum der Stadt Barth. Museumsleiter Dr.Gerd Albrecht stellte Karyn von Ostholt die Herren Ernst Moritz Arndt und Louis Douzette vor. Von allen drei Männern war Sie total begeistert. Auch ein Besuch im Rathaus bei Bürgermeister Friedrich-Carl Hellwig stand auf der Tagesordnung. Hier trug sich Karyn von Ostholt ins Goldene Buch, dem sogenanntem Ehrenbuch der Stadt Barth ein.

Ein Teil der Lebensgeschichte von Karyn von Ostholt findet ihr nun im neuen Lande Barth.
Danke an die Sponsoren:
*Stadt Barth
*WOBAU Barth
*Stadtwerke Barth
*Ostsee-Flughafen Barth-Stralsund
*Schiffswerft Barth
*ING.Planungsbüro Klein
*MdL Thomas Würdisch
*MdL a.D. Dietmar Eifler
*Rostocker Brauerei

Lande Barth 13 sowie die Vorgängerbände gibt es für 12.50 € in der Bücherstube Barth bei Christine Leesch. Danke für euer Engagement. (Die Veranstaltung am 24.11. fand im.Rahmen der Corona Lsndesverprdnung unter 2G statt.)


++ ZUSPRUCH UND UNTERSTÜTZUNG VON DER OSTSEE AUS DER VINETASTADT BARTH ++


Es waren die Bilder und Berichte über die verheerende Flutkatastrophe im letzten Juli, welche den Barther Heimatverein e.V. direkt hat handeln lassen. „Uns war klar, hier mussten wir was tun“, erklärt Vorstandsmitglied Mario Galepp. Auch in 2013 beim Elbhochwasser war der umtriebige Heimatverein aus der Vinetastadt Barth an der Ostsee mit Spendensammlungen den Hochwasseropfern zur Seite gestanden. Diesmal wurden über 30 Spendenboxen in verschiedenen Geschäften und Einrichtungen aufgestellt, die nach einem Monat eigesammelt wurden und nach der Zählung eine stolze Summe von 5000,00€ zusammenbrachten. Davon gingen 2000,00€ an den Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes in Mecklenburg-Vorpommern, der verschiedene Feriencamps für Kinder aus den betroffenen Gebieten organisiert und durchgeführt hat. Die restlichen 3000,00€ wurden im Rahmen der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen des Barther Heimatvereins unter dem Motto „Fest für die Familie“ symbolisch von Jugendkickern des SV Barth 1950 e.V. an die Nachwuchsabteilung des Ahrweiler BC übergeben.

„Mit dieser Aktion wollen wir den Menschen in den betroffenen Gebieten Mut und Hoffnung geben
und vermitteln, dass diese nicht alleine sind. Sport verbindet“, so Galepp.

„Es tut uns leid, dass wir trotz der großzügigen Einladung nicht persönlich in Barth die Spende entgegennehmen konnten und die tollen Menschen vor Ort kennenlernen durften. Lieber Heimatverein Barth, liebe Barther, ganz besonders im Namen unserer Nachwuchsabteilung möchten wir uns für eure Unterstützung und die Anteilnahme mit dem Ahrweiler BC und den Kids hier vor Ort bedanken. Ich hoffe es ergibt sich die Gelegenheit eure wunderschöne Stadt im nächsten Jahr besuchen zu können, um sich persönlich für eure tolle Aktion zu bedanken“, meint ABC-Jugendleiter Gerd Treffer.


30 Jahre Barther Heimatverein


Ein Rückblick auf Sonnabend, den 25.9.2021. An diesem Tag feierten wir 30 Jahre Barther Heimatverein e.V. am Barther Hafen. Es war ein Tag mit vielen tollen Programmpunkten.

Ein großes Dankeschön allen Beteiligten. Danke dem technischen Betrieb der Stadt Barth, dem Stadtelektriker Olaf Schramm, Umweltdienste Barth, dem Ordnungsamt der Stadt Barth, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Bürgermeister Friedrich-Carl Hellwig , Dr. Anna-Konstanze Schröder, Sonja Steffen, Werner Kuhn, Tesch Holger und den Kindern des SV Barth 1950 e.V., den Bambinis der Freiwillige Feuerwehr Stadt Barth, Team freu, dem Spielmannszug des SV Motor Barth, den Barther Stadtwerken, Olaf Gaulke, Heiko Fritz und Frau, Haiko Sengebusch und Gefolge, Rudi Wittner mit seiner Schmalzbäckerei, Melanie Sand Sven Sand und Team von der Granitz - Die Bar im Hafen, Roland Maier alias Rollo, MOMENTUM-Rockband, Otto von Ossen alias Ossenkopp, DJ Maik Schlodinski, Ira Dettweiler und Team vom Sur la Mer, Dirk "Moppi" Schottenhammel von der Clubgaststätte "Vinetablick", Kurt Obst , Stephan Pundt, Chris Mähl, Holger Friedrich, Stefan Gräber, Blanka Sommerfeld und Petra Brunzendorf.

Ein besonders großes Dankeschön an Thomas Würdisch und Anna Kassautzki, für die tollen Interpreten und die Unterstützung.

Ein besonderer Höhepunkt war die Übergabe der Spendenschecks zur Flutopferhilfe an Werner Kuhn, Präsident des Landesverbandes des DRK Mecklenburg-Vorpommmerns. Das DRK organisiert Feriencamps für Kinder aus den betroffenen Gebieten. Hier konnten wir 2000,-€ übergeben. Für den Ahrweiler BC 1920 e.V. übergaben symbolisch die Kickers des SV Barth 1950 e.V. den Scheck in Höhe von 3000,-€. Sie legten noch einen Vereinsschal und Vereinswimpel drauf und würden sich freuen, im nächsten Jahr ein Freundschaftsspiel in Barth durchzuführen. Bis dahin gehen die herzlichsten Grüße aus der Vinetastadt Barth nach Ahrweiler in der Hoffnung, dass irgendwann so etwas wie Normalität zurückkehrt für die dort lebenden Menschen.

Die Spendensumme von 5000,-€ ist der Erlöß aus den 31 Spendenboxen, die der Barther Heimatverein einen ganzen Monat nach der verherenden Flutkatastrophe in verschiedenen Geschäften und Einrichtungen der Stadt Barth und Zingst verteilt hat.

Danke allen Spendern und Unterstützern, es war ein super schöner Tag mit ganz viel Sonne von oben und im Herzen. Danke an die Ostsee-Zeitung Ribnitz-Damgarten, Wetter Werner von 80s80s und Patrick Ortel von NDR 1 Radio MV
Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe 2021


Liebe Barther, Freunde, Unterstützer und Gäste,
Wir erinnern uns alle an die schrecklichen Bilder der Flutkatastrophe vom 14.Juli 2021. Menschen haben ihr Hab und Gut verloren, viel schlimmer ist jedoch, dass einige einen lieben Menschen bei dieser Katastrophe verloren haben. Für uns als Verein war klar, wir müssen und wollen irgenwie helfen.

Seit Anfang August standen in vielen Geschäften in Barth und Zingst für einen Monat Spendenboxen für die Flutopfer. Für uns stand von Anfang an fest, dass das gespendete Geld direkt an eine Hilfsorganisation und einen stark betroffenen Verein, in dem viele Kinder wirken bekommen soll.

Heute können wir euch mitteilen, dass die Spendenaktion ein voller Erfolg war. Als erstes wollen wir folgenden Einrichtungen danken:

In diesen Einrichtungen standen die Spendenboxen:
*Balkonistas
*Restaurant und Pension "Sur la Mer"
*Jeans & Meer
*Hotel "Stadt Barth"
*Räucherschiff Merdok
*Galeriecafe
*Vineta-Museum Stadt Barth
*Fotofachgeschäft Friedrich
*Markthalle
*Barther Eismanufaktur
*Gemüsebau Hahn "Barther Tomaten"
*Ostsee-Apotheke
*Barth-Information
*Bärentreff
*REWE Markt Regina Karge
*Bodden Apotheke
*Cafe am Markt
*Rats-Apotheke
*Salon Cindy Krüger
*Norddeutsche Lebensart
*Bernsteinreiter Barth - Hirschburg
*Bücherstube Barth
*Augenoptik Weinhardt
*Uhren & Schmuck Edwin Pohla
*Leinwand Galerie
*Barth Information im Steuerhaus
*Optik de Waal
*Granitz die Bar am Hafen
*Fashion for You in Zingst
*E & W Automobile
*Gerüstbau Dankert

Viele Barther, Gäste und Firmen haben diese Aktion unterstützt.

Besonders hervorheben möchten wir die Familie Dankert, die bei ihrem diesjährigen Betriebs- und Familienfest durch eine Tombola und Spenden 1093,52 € gesammelt und gespendet haben.

Nach der Auszählung aller Spendenboxen kamen wir auf eine Spendensumme von sagenhaften 4662,55 €.
Als Wolfgang Hahn, Geschäftsführer von Hahn Gemüsebau GmbH - Barther Tomaten von der Summe erfuhr informierte er uns, dass er die Summe bis 5000,-€ auffüllt.

Damit stehen den Flutopfern eine Spendensumme in Höhe von 5000,-€ zur Verfügung.

Wir werden diese Summe am 25.September auf unserer Vereins-Geburtstagsfeier am Barther Hafen an zwei Institutionen persönlich übergeben.

Wir bedanken uns herzlichst bei den Geschäftsführerinnen vom Hotel Stadt Barth Pauline Neumann und Angelique Tedsen. Uns wurden zwei Doppelzimmer kostenlos zur Verfügung gestellt um Mitglieder eines stark betroffenen Vereins für unser Festwochenende nach Barth einzuladen, damit wir Ihnen den Erlös persönlich überreichen können.

DANKE ❤ DANKE ❤ DANKE ❤ DANKE

Versammlung des Heimatverbandes MV




Am 16. Oktober kamen rund 70 Mitglieder und Freunde des Heimatverbandes MV in Gnoiens Warbelhalle zusammen, um sich über die Verbandsarbeit zu informieren, sich untereinander auszutauschen und turnusmäßig den neuen Vorstand zu wählen. Ein Höhepunkt war die Verleihung von Ehrenpreisen für langjähriges ehrenamtliches Engagement für die Heimatpflege im Land.

Zu Beginn begrüßten Verbandsvorsitzender Martin Buchsteiner und Gnoiens Bürgermeister Lars Schwarz die Anwesenden. Martin Buchsteiner präsentierte in seinem umfangreichen Rechenschaftsbericht die Verbandsarbeit. Er beschreibt Höhepunkte wie die ständig wachsende Mitgliederzahl und die mit großem Echo durchgeführte erste Plattdeutsche Woche, aber auch die große Vielfalt und Breite der Arbeitsaufgaben im Verband. Auch Herausforderungen für die Zukunft, wie die Weitergabe der traditionellen Tänze an die nächste Generation und die angespannte Personalsituation angesichts des Aufgabenumfangs sprach er an. Die Präsentation des Berichtes können Sie HIER einsehen und herunterladen. Die Schatzmeisterin Gerlind Schlecker berichtete, dass die Finanzen im letzten Jahr endlich konsolidiert werden konnten. In der Aussprache gab es unter anderem einige Rückfragen zur Landespolitik für Niederdeutsch, die Matthias Rautenberg als Vertreter der Kulturabteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur kenntnisreich beantwortete. Die Rechnungsprüfer hatten nichts zu beanstanden, der Vorstand wurde von der Versammlung entlastet.

Die Verleihung der Ehrenpreise eröffnete Heinz-Erich Gödecke mit dem Spiel auf dem Tibetischen Horn. Insgesamt vier Preisträger und Preisträgerinnen erhielten einen Ehrenpreis. Angret Redersborg erhielt den Preis für ihr jahrzehntelanges Engagement für die traditionellen Trachten und Tänze. Dafür hat sie nicht nur viele Generationen von Schülerinnen und Schülern aus Grevesmühlen begeistert, sondern sich auch landesweit in Arbeitskreisen und Fortbildungen eingesetzt. Behrend Böckmann erhielt den Preis für sein jahrzehntelanges Engagement für die niederdeutsche Sprache, die er in eigenen Texten u.a. in der Zeitung zu zeitgenössischen Themen, in Übersetzungen und mit der Organisation von sowie der Lesung bei Veranstaltungen pflegt und fördert. In seiner Dankesrede präsentierte er seine Übertragung von Schillers Ode an die Freude up Mäkelbörger Platt. Sabine Witthuhn wurde für ihren jahrzehntelangen Einsatz für Niederdeutsch und Heimatstuben in der Region Uecker-Randow geehrt, wo sie als Mudder Schmolten wohlbekannt die niederdeutsche Sprache unter die Leute bringt und zum Selbersprechen einlädt. Auch ihre aktuelle Aktion der Freitagsbank in ihrem Dorf, wo sie zum Klönschnack einlädt und die Dorfgemeinschaft zusammenbringt, blieb nicht unerwähnt. Karl-Ludwig Quade wurde für seinen Beitrag für die Heimatverbandsarbeit seit 1990 mit einem Ehrenpreis gewürdigt. Mit ganzem Einsatz hat er den früheren Landesheimatverband Mecklenburg-Vorpommern aufgebaut und über 20 Jahre lang geführt, 2015 hat er im Vorstand kräftig mit angepackt, um den neuen Heimatverband aufzubauen. Mit einem zweiten Stück Weltmusik zeigte Heinz-Erich Gödecke, dass es ihm wichtig ist, Inspirationen aus allen Kulturen der Welt zusammen zu bringen und daraus etwas kreatives Neues zu schaffen. So erklangen Melodien aus einer Mehresmuschel, wobei der Künstler mit Zirkularatmung den Ton niemals abbrechen ließ wie es beim australischen Didgeridoo üblich ist, auch Obertongesänge als Begleitung der Posaunenmusik waren zu hören.
Für die Präsentation der eigenen Aktivtäten und den Austausch untereinander gab es in der Mittagspause reichlich Zeit. Unter anderem fand man an Ständen Informationen zur Wollproduktion vom Flies zum Wollknäuel, traditionelle Stricktechniken wie die Pommersche Pottmütze, Mühlentänze und Müllertrachten, die Schützenketten des Barther Kinderfestes, Publikationen von Märchen, Heimatforschung und Niederdeutsch waren ebenso zu bewundern und zu erwerben.

Die Wahlen der tragenden Ämter fanden am Nachmittag statt. Die Mitglieder des Heimatverbandes MV wählten turnusmäßig den Vorstand, die Rechnungsprüfer und den Delegierten in den NDR-Rundfunkrat. Die Wahlkommission leitete Christian Peplow. Aus dem geschäftsführenden Vorstand schieden Gerlind Schlecker und Karl-Ludwig Quade, aus dem erweiterten Vorstand Hartmut Brun und Werner Brinckmann nach hoch engagierten Jahren aus. Sie machten auch den Weg frei für jüngere Menschen, die sich einbringen wollen. In der aktuellen Wahlperiode bewarben sich für den geschäftsführenden Vorstand und wurden gewählt: Martin Buchsteiner (Vorsitzender), Wolfgang Methling (Stellvertretender Vorsitzender), Cornelia Nenz (Stellvertretende Vorsitzende), David Krüger (Schatzmeister), Christian Teske (Schriftführer). Im erweiterten Vorstand sind Hilmar Baumgarten, Johannes Kalbe, Klaus-Dieter Kohrt, Andreas Parlow, Karl-Ludwig Quade, Gerlind Schlecker, Christoph Schmitt und Katja Zühlsdorff. In das Amt der Rechnungsprüfer wurden Mario Galepp und Rita Warnecke gewählt. Dem aus diesem Amt scheidenden Christian Voß wurde für seinen bisherigen Einsatz gedankt. Mit Michael Schmidt wurde ein neuer Vertreter des Heimatverbandes MV im NDR-Rundfunkrat gewählt, nachdem Cornelia Nenz diese Aufgabe in den letzten Jahren unter anderem als Rundfunkratsvorsitzende übernommen hatte.

Unter Verschiedenes berichteten einige Vereinsmaaten von ihrer Arbeit. Alfred Lobbe zeigte in seinem ausführlichen Bericht auf plattdeutsch auf, wie die niederdeutsche Theatergruppe des Pingelhofes sich über die Corona-Krise aufgelöst hat, aber auch welche umfangreichen Aktivitäten der Spornitzer Heimatverein für den Ort übernimmt. Marco Höster berichtete über die aktuellen Entwicklungen von "Dat Hürblatt up platt". Am Ende eines langen Versammlungstages gingen alle ermutigt und um viele Kontakte und Einsichten in die Heimatpflege in Mecklenburg-Vorpommern nach Hause. Der NDR berichtete von der Veranstaltung im Radio und im Nordmagazin sowie online.


Jahreshauptversammlung

Heute am 13.Oktober fand die Jahreshauptversammlung des Barther Heimatverein e.V. statt. Das Grußwort hielt unser Bürgermeister Friedrich-Carl Hellwig.

Nach dem Bericht des Vorstandes und der Kassenprüfer gab es einige Satzungsänderungen, bevor es zur Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer ging. Zu besetzen war der Vorsitz, der stellvertretende Vorsitz, der Kassenwart, der Schriftführer und zwei Kassenprüfer. Weiterhin wurde der Beirat vom Vorstand ernannt. Die Amtszeit des neuen Vorstandes beträgt zukünftig drei Jahre.


Im Ergebnis:
Vorsitzender - Mario Galepp
Stellv.Vorsitzender - Holger Friedrich
Kassenwärtin - Kathrin Gläser
Schriftführer - Robert Bentzien
Kassenprüfer - Jonas Wendlandt & Jürgen Ebert
Beirat - Ruth Reiter, Stephanie Mählmann, Anne Peters, Carmen Dressler, Heyko News, Dr.Jürgen Hamel

Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und immer eine glückliche Hand für unseren Verein, unsere Stadt und unsere Bürger.


Mitgliederversammlung und Vorstandswahl am Mittwoch, 13. Oktober 2021

Am kommenden Mittwoch, den 13. Oktober 2021, findet um 18 Uhr im Kulturhaus HdW (Bahnhofstraße) die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl statt.


Fest für die Familie - 30 Jahre Barther Heimatverein am 25. September 2021

Der Barther Heimatverein e.V. am Samstag, 25. September 2021 das 30 jährige Bestehen ab 14 Uhr mit einem großen Familienfest.

Das erwartet die Besucher:

  • Platzkonzert des Barther Spielmannszuges des SV Motor Barth
  • Eröffnung des Festes mit Grußworten
  • Plattdeutsch mit Otto von Ossen (Ossenkopp)
  • Hüpfburgen & Kinderschminken
  • Vorführungen der Barther Feuerwehr
  • Eine Kartonstadt zum Bemalen mit den Barther Stadtwerken
  • Auftritt der Gruppe Team fresh des Barther Heimatvereins
  • 19.00 Uhr Liveauftritt von "Rollo" - bekannt durch die Hansahymne
  • 20.00 Uhr Auftritt der Leipziger Rockband "Momentum"
  • DJ Maik Schlodinski führt uns durch den Tag
  • Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Der Eintritt ist frei!


Erste Veranstaltung nach der Coronazwangspause

Der Barther Heimatverein e.V. lädt zu seiner ersten Veranstaltung nach der Coronazwangspause seine Mitglieder und interessierte Bürger ein.
Begleitet uns mit der "Darßbahn" am 06.Juli 2021 von Barth über Kenz, Dabitz zu den Bernsteinreitern nach Glöwitz und zurück nach Barth.

Start ist um 13.30 Uhr an der Ballastkiste am Barther Hafen, dann geht es mit der "Darßbahn" nach Kenz zum Gesundbrunnen, wo ein kleiner Zwischenstop zum Wasser holen eingelegt wird. Weiter geht es dann nach Dabitz zum neu gestalten Hafen mit einer Pause von ca. 15 Minuten.

Von Dabitz geht es dann weiter nach Glöwitz zur den Bernsteinreitern. Dort erwartet uns dann Kaffee und Kuchen im neuen Hofcafe der Anlage.
Nach einen ca. einstündigem Aufenthalt begeben wir uns gemeinsam auf die Rückfahrt nach Barth zum Endpunkt an die Ballastkiste. Begleitet werden wir an diesem Tag vom Landtagsabgeordneten Thomas Würdisch, welcher im Landtag Sprecher für Umwelt-, Klima- und Fischereipolitik der SPD ist und uns gern Auskunft über seine Arbeit im Landtag erteilen wird.
Bei Interesse wird um vorherige Anmeldung bis zum 4.7.2021 beim Vereinsvorsitzenden Mario Galepp unter Tel. 0179 - 36 00 000 gebeten.

Teilnehmen kann, wer geimpft, genesen oder einen tagesaktuellen Test vorlegen kann. Es besteht Maskenpflicht im Zug. Des weiteren sollte man sich digital beim Vereinsvorsitzenden in die Luca App anmelden.

Wir freuen uns auf Euch!


Zeitungsartikel "Kinderfest fällt erneut Corona zum Opfer",
14.04.2021 - Ostsee-Zeitung





Wir wünschen all unseren Mitgliedern,
Sponsoren und Unterstützern ein
Frohes Osterfest.
Bleiben sie gesund und uns wohlgesonnen.

Mit herzlichen Grüßen
Mario Galepp / Vorsitzender des Barther Heimatverein e.V.
Holger Friedrich / Stellv. Vorsitzender des Barther Heimatverein e.V.

Neue Barth-CD erschienen - ab sofort erhältlich

Die neue Barth-CD
"Bei uns Zuhaus - Barther Heimat"
ist ab sofort für 9,99 Euro hier erhältlich:

Foto-Fachgeschäft Friedrich
Lange-Straße 36

Bodden-Apotheke
Blaue-Wiese 4

Zeitungsartikel zum 30. Vereins-Geburtstag





Liebes Vereinsmitglied,
liebe Vereinsmitglieder,
liebe Unterstützer,

Advent und Weihnachten sind nicht nur die Zeit, in der wir uns auf das neue Jahr vorbereiten. Vielmehr haben wir jetzt auch Gelegenheit, die zurückliegenden Monate nochmals zu reflektieren.

Es waren (und sind weiterhin) bewegte Zeiten(!) Die Corona-Pandemie und mehr haben unseren Alltag und unsere gewohnten Prozesse gehörig durcheinandergewirbelt. Rückblickend kann ich behaupten, die diesjährigen Herausforderungen gemeinsam gut gemeistert zu haben - ganz besonderen dank Ihnen -.

Ich möchte mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken; besonders für Ihr Vertrauen und Ihre Bereitschaft, auch neue Wege zu gehen und uns trotz allen Schwierigkeiten treu zu bleiben. In jeder Krise steckt eine Chance, heißt es so schön.

Viele unserer beliebten Veranstaltungen mussten in diesem Jahr abgesagt werden. Erinnern möchte ich an das Eisbein- oder Grünkohlessen bei Moppi, unsere plattdeutschen Nachmittage, unser Barther Kinderfest, unsere unzähligen Vereinsnachmittage mit interessanten Themen, das Vereinsgrillen, Theaterbesuche, Ostern- und Weihnachtskaffee usw , alles Sachen, auf die wir in diesem Jahr verzichten mussten.

Trotz aller Schwierigkeiten konnten wir als Verein an so manchen Veranstaltungen Teil nehmen und uns präsentieren, unterstützen und den Menschen etwas Freude bringen. Genannt seien der Tag der Vereine in der Stadt, der Herbstzauber und auch die fast zwei monatige Öffnung des Dammtores und des Fangelturms wurden sehr gut angenommen. Stadtführungen wurden gemeinsam mit der Stadt entwickelt und durchgeführt. Unsere Mitglieder Frau Müller-Schweigert, Frau Bernstein, Herr Bentzien, Herr Wenzel und Herr Wendlandt hatten hier großen Anteil daran, Ihnen gebührt mein besonderer Dank.

Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das für unseren Verein - dank Ihnen – trotz allem erfolgreich verlaufen ist. An dieser Stelle möchte ich einmal aufrichtig DANKE sagen, für die stets gute, intensive und verlässliche Zusammenarbeit. Was aber am wichtigsten ist, Sie alle haben uns die Treue gehalten und uns nicht den Rücken gekehrt. Wie heißt es so schön; „In guten wie in schlechten Zeiten“.

Es gab aber auch traurige Momente im Vereinsjahr, so möchte ich an unsere lieben verstorbenen Mitglieder erinnern und ihnen eine Schweigeminute einräumen.

Unvergessen:
***** Erika Garber ***** Elke Nehls ***** Manfred Zorn ***** Marianne Radtke *****

Unser Verein hat im Moment 137 Mitglieder von denen 16 Kinder und Jugendliche in der Hip-Hop Tanzgruppe sind. Coronabedingt konnten wir in diesem Jahr keine Jahreshauptversammlung durchführen. Eine Kassenprüfung ist erfolgt. Eine Entlastung des Vorstandes wird im nächsten Jahr vorgenommen.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich zunächst eine schöne Adventszeit sowie fröhliche und besinnliche Weihnachtstage. Möge das neue Jahr Ihnen alle Wünsche erfüllen und Sie mit viel Zufriedenheit beschenken.

Mit herzlichen Grüßen
Mario Galepp
Vorsitzender des Barther Heimatverein e.V.

Weihnachts-CD erschienen - ab sofort erhältlich

Die neue Weihnachts-CD
"Weihnacht in Familie"
ist jetzt pünktlich vor dem Fest erschienen und ab sofort in einigen Barther Geschäften erhältlich, z.B. im Fotofachgeschäft Friedrich, Lange Straße 36.

Die CD enthält 24 weihnachtliche Titel, der Preis beträgt 10,- Euro. Die Auflage ist limitiert.


LandeBarth Band 12 erschienen


Fotos / OZ-Artikel (c) Volker Stephan


Barther Heimatverein dankt Heyko Mews

Lieber Heyko,

wir möchten uns bei Dir auf diesem Wege für die gute Zusammenarbeit bedanken.
Wir wünschen Dir für Deinen „Unruhestand“ alles Gute, viel Gesundheit und das Du uns lange aktiv im Verein erhalten bleibst.

Barth, 10. November 2020

Mario Galepp, Vorsitzender
Holger Friedrich, Stellv.Vorsitzender



Archivierte Artikel